Räume für die Jugend in Mafi Dadoboe

 

2024    
Juli

Die drei einzelnen Gebäude und die Dachkonstruktion ist schon gut erkennbar. Alles verläuft nach Plan!

Mai

Das Fundament ist fertig! Alles verläuft nach Zeitplan und man kann schon gut die Fortschritte sehen.

 

 

März

Schon wieder einen großen Schritt weiter: Die Fundamente sind gelegt und man kann schon die Umrisse der Gebäude sehen.
In drei baugleichen Gebäuden um einen Innenhof herum gruppiert werden die Jugendlichen viel Platz für künstlerische und handwerkliche Beschäftigung haben. 

   

Februar Der Bau beginnt, die Bodenarbeiten sind in vollem Gange.
Februar Der Bauantrag wird gestellt  

Januar

Ein Vermesser ist vor Ort und vermisst das Grundstück.

2023    
Dezember Der beauftragte Bauunternehmer (2.v.l.) und der Projektbeauftragte (l.) machen sich direkt vor Ort ein Bild und besprechen weitere Details mit dem Chief von Mafi Dadoboe (m.).

 

August We-Building e.V. in Berlin unterstützt uns in vielerlei Hinsicht und erstellt die ersten Architektur-Entwürfe. Drei baugleiche Gebäude, geöffnet zu einem Innenhof. Alles wirkt luftig, offen, transparent und bildet dennoch einen geschützten Raum und ein ansprechendes Ambiente. So soll es ausschauen, das neue Jugendzentrum.
2022    
November In einer Diskussion mit den Jugendvertretern wird gemeinsam überlegt, welche Nutzungen das Zentrum haben soll. Sport, Kunst, Diskussionen, Musik - das sind einige der Aktivitäten, die in dem neuen Zentrum stattfinden sollen.  
2017    

Mai

Den Dorfbewohnern wird der Plan vorgestellt und gemeinsam diskutiert.

 

März Ein Unterschleißheimer Architekt unterstützt unser Vorhaben und erstellt uns erste Pläne für das Gebäude. Bei der Bauweise orientiert er sich an den Ideen des burkinisch-deutschen Architekten Francis Kéré.