AmazonSmile

Rund 200 Brillen verteilt

 

Im Dezember 2016 reiste die Vorsitzende von friends without borders e.V. nach Ghana - im Koffer waren rund 200 Brillen. Das Unterschleißheimer Brillengeschäft Loop hatte die Brillen gesammelt, gesäubert und vermessen. Fein säuberlich in einzelne Tüten verpackt und diese mit der Stärke der Gläser beschriftet - so wurden die gespendeten Brillen nach Ghana gebracht. Eine Forderung des Vereines war, die Brillen fachgerecht an die Menschen auszugeben. Die Partner in Ghana hatten also die Aufgabe, für diese Verteilung zu sorgen. 

Screening in der Schule

So wurde ein Optiker in der Regionshauptstadt Ho mit der Aktion beauftragt. Er kam mit 3 Mitarbeitern am vereinbarten Tag nach Mafi Dadoboe. Perfekt mit allen benötigten Materialien ausgestattet, machten sich die Optiker sofort ans Werk. Zwei Klasszimmer der Primary school wurden uns zur Verfügung gestellt - die Schüler hatten an diesem Tag Felddienst und wanderten mit Harken ausgestattet in die angrenzenden Maisfelder.

In den Klassräumen wurden die Geräte zum Messen der Sehstärke aufgebaut, die Brillenausgabe erfolgte auf der Veranda der Schule.

Viele Menschen warteten geduldig auf die Vermessung. Mit einem Rezept ausgestattet konnte ihnen die passende, von Unterschleißheim gespendete Brille übergeben werden. Die vielen freudigen Gesichter darüber, besser lesen zu können und die Entlastung der Augen spüren zu können, waren alle Mühe wert. Für viele Menschen wäre es finanziell nicht möglich gewesen, sich eine Brille zu kaufen. Der geringe Beitrag für das screening haben sie aufbringen können und gerne bezahlt.

Screening in der Kirche

Im Nachbarort Mafi Wute wurde die Aktion am Nachmittag fortgesetzt - in der Kirche. Die Messgeräte wurden an den Türstock der Kirche geschraubt, im Inneren dienten Trommeln als Tische. 

Auch hier wurde die Aktion von der Bevölkerung dankbar angenommen. Viele kamen zu Fuß, mit dem Fahrrad oder nach der Feldarbeit mit dem Traktor zur Kirche, um in den Genuß der kostenlosen Brillen zu kommen. Die große Geduld, mit denen die Menschen die Aktion ertrugen und die Freude über die Sehhilfen gaben den Iniitiatoren der Aktion Recht: Es war eine tolle Maßnahme, die vielen Menschen geholfen hat. 

 

Impressionen